5 Tipps zum Umgang mit der Seaview 180°

1. Druckausgleich

Solltet ihr beim Schnorchel einmal tief abtauchen, dann ist die Seaview 180° genau das Richtige. Denn dank der Silikonnase ist ein Druckausgleich möglich. Wichtig ist hierbei, dass die integrierten Ohrstöpsel nicht im Ohr getragen werden, da der Druck sonst nicht aus dem Ohr gedrückt werden kann. 

 

2. Verhindern von Wassereintritt

Im Schnorchel befindet sich eine mit Luft gefüllte Plastikugel, welche beim Abtauchen in Richtung Wasseroberfläche, also an den Lufteingang des Schnorchels gedrückt wird. Sollte beim Abtauchen der Winkel zu steil sein oder sind andere akrobatische Kunststücke unter Wasser geplant, so würde sich die Luftkugel im Schnorchel verschieben und diesen öffnen. Dies hat einen minimalen Wassereintritt zu folge. Hier ein wichtiger Tipp: Sobald sich der Schnorche vollständig unter Wasser befindet, sollte noch einmal versucht werden einzuatmen. So entsteht ein leichter Unterdruck, welcher die Luftkugel an die Schnorchelöffnung drückt. So gelangt sicher kein Wasser über den Schnorchel in die Maske.

 

3. Keine Creme benutzen

Vor dem Schnorcheln sollte auf Sonnencreme verzichtet werden. Durch den Schmierfilm verrutscht die Maske und es kann zu Wassereintritt am Kinn kommen. 

 

4. Die richtige Einstellung

Das Gummiband muss nicht extrem angezogen werden. Es genügt wenn an Land die Maske einen leichten Druck auf das Gesicht ausübt. Denn unter Wasser wirkt der Wasserdruck auf die Seaview 180° Tauchermaske und drückt diese zusätzlich ans Gesicht. Des Weiteren sorgt die stark ausgeprägte Silikondichtung rund um die Schnorchelmaske für eine sehr gute Dichtigkeit auch ohne starken Zug durch das Gummiband.

 

5. Wassereinritt

Sollte es doch einmal zu Wassereintritt kommen, so gibt es eine sehr simple Lösung dieses wieder los zu werden. Hierzu muss aufgetaucht werden damit sich die Seaview 180° vollständig über der Wasseroberfläche befindet. Über das Auslassventil am Kinn läuft nun das Wasser von alleine ab. 

  


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Liquid error: Could not find asset snippets/eu-cookie-banner-app.liquid Liquid error: Could not find asset snippets/eu-cookie-banner-app.liquid